Buen Vivir

03.05.2017 • 19:00

Hörsaal Erziehungswissenschaften, Von-Melle-Park 8, Hamburg

Vortrag und Konzert mit Alberto Acosta und Grupo Sal

Vortrag und Konzert mit Alberto Acosta und Grupo Sal

Der Visionär, Ökonom und Politiker Alberto Acosta aus Ecuador ist ein international anerkannter Vertreter des Buen Vivir. Gemeinsam mit der Band Grupo Sal kommt es – im wahrsten Sinn des Wortes – zu einer „kultur-politischen“ Auseinandersetzung mit dem G20-Gipfel und den wirtschaftspolitischen Vorstellungen der beteiligten Regierungen.

Buen Vivir ist ein Konzept für ein nachhaltiges Leben im Einklang mit Mensch und Natur. Es bietet einen Gegenentwurf zum wachstumsorientierten Wirtschaftsmodell und ist in der Verfassung Ecuadors und Boliviens als Staatsziel verankert.

Idealerweise sollen aus dem Kunstprojekt Geh 20 und dieser Veranstaltung weiterführende Veranstaltungen/Kooperationen mit Lehrenden und Studierenden der Universität Hamburg hervorgehen.

Veranstalter: Infozentrum Globales Lernen Bramfelder Laterne, Universität Hamburg (Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Sozialökonomie)

Ort: Hörsaal Erziehungswissenschaften, Von-Melle-Park 8, Hamburg
Uhrzeit: 19 Uhr

Kosten: Spende erbeten