Am Katzentisch der Macht?

12.06.2017 • 18:30

Ökumenisches Forum Hafencity, Shanghaiallee 12, Hamburg

Nichtregierungsorganisationen und Regierende beim G20-Gipfel

Im Rahmen des G20-Prozesses stellt sich die Bundesregierung auch dem Dialog mit Nichtregierungsorganisationen, insbesondere aus den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Entwicklung. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird bereits vor dem G20-Gipfel zu dem am 19. Juni in Hamburg stattfindenden „Civil20-Gipfel“ kommen. Im Rahmen des Dialogforums der internationalen Zivilgesellschaft werden gemeinsame Positionen zu den G20-Themen erarbeitet, die der G20-Präsidentschaft übergeben werden. Doch welches Mandat haben Nichtregierungsorganisationen gegenüber demokratisch legitimierten Regierungen? Ist es hilfreich, wenn sie Teil der offiziellen Regierungsdelegationen sind?

Wo können sie mehr für ihre Anliegen erreichen?
In den Hinterzimmern der Macht oder auf der Straße?

Mit:

  • Dr. Rainer Baumann, Politikwissenschaftler, Universität Duisburg-Essen
  • Staatsrat Wolfgang Schmidt, Senatskanzlei Hamburg
  • Dr. Klaus Seitz, Leiter der Abteilung Politik bei Brot für die Welt und stellvertretender Vorsitzender des Verbands Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO)
  • Thomas Eberhardt-Köster, Koordinierungskreis, attac Deutschland

Veranstalter:
Evangelische Akademie der Nordkirche, Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche, Diakonisches Werk Hamburg/Brot für die Welt

Ort:
Ökumenisches Forum Hafencity, Shanghaiallee 12, Hamburg

Anmeldung:
nicht erforderlich; Platzreservierung möglich: hamburg@akademie.nordkirche.de